Alex und Alex...ob man allein im Dreck krepiert, die Sonne scheint, als wäre nichts passiert! (Farin Urlaub)
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Traurigkeit
  Einstein
  Einfach mal Cola!
  Die Liebe...
  Nur mal so...
  Meine Gitarre...!
  Anti - Flag!
  ORAKEL
  Die wunderbare Welt des Farin U
  Aus unserer Stufe...
  Meine Lieben
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   P1
   Der Chris
   Die Jässy
   FARIN!
   die Dani



http://myblog.de/planschkuh

Gratis bloggen bei
myblog.de





Das Problem:
Warum sehe ich nicht so aus, wie ich es will? Jaja, wenn jeder so aussehen würde, wie er es wollte, gäbe es wahrscheinlich 10.000de Shakiras, Britneys und so weiter! Jeder Mensch ist ein Individuum und es wäre wirklich schlimm, wenn sich jeder aussuchen könnte, wie er aussehen will. Was würden denn zum Beispiel die Jungs/ Männer machen, die auf kräftig gebaute Frauen stehen? Wenn Frauen wirklich selbst entscheiden könnten, wie sie aussehen, gäbe es nur noch schlanke, hübsche Frauen und magersüchtige Models. Denn außer Schwulen und besonderen Fällen, ist Jungs ihr Aussehen nicht so immens wichtig, wie Frauen. Ganz egal ist es ihnen nicht, aber sie stehen nicht stundenlang vorm Spiegel oder heulen rum, wenn sie zwei Kilo zugenommen haben. Es gibt aber auch Frauen, die glücklich sind, so wie sie sind. Leider ist diese Sorte Frau viel zu selten. Das heißt nicht, dass frau 100 Kilo wiegen muss, um glücklich sein zu können. Nein, wenn man sich unwohl fühlt, sollte man etwas ändern. Damit meine ich nicht Essstörungen zum Opfer fallen, sondern gesund etwas ändern. Dieser Text sollte eigentlich keine Ernährungsberatung oder ein Enthüllungsreport werden. Ich wollte eigentlich auf das Thema „verliebt sein“ kommen. Vielleicht würde ich endlich glücklich sein, wenn ich so aussehen würde, wie ich es will. Aber dann kommt mir der Gedanke: „Es gibt genug attraktive Typen, die unattraktive Freundinnen haben.“ Nun, das liegt immer im Auge des Betrachters, denn über Geschmack lässt sich bekanntlich hervorragend streiten. Daran sieht man aber, dass Jungs nicht nur aufs Aussehen achten. Zumindest sind diese Jungs nicht ausgestorben. Dann kommt mir der Gedanke: „Wenn das wirklich so ist, warum will Mich dann keiner?“ Das liegt daran, dass Frauen sich nicht so annehmen können wie sie sind. Die, die es können, sehen entweder hervorragend aus oder haben ein sehr gutes Selbstbewusstsein (s.o.), was ihren Körper angeht. Männer wollen keine Frauen, die mit sich selbst unzufrieden sind und sich immer kritisieren. Meist wollen sie nämlich nur vom Mann hören: „Nein, Schatz, du siehst ganz wundervoll aus!“ Aber wenn ein Mann das 1.000de Male in einer Beziehung sagen muss, nervt es ihn und er hat keine Lust mehr auf solch eine „Beziehung“. Das kann frau doch auch irgendwo verstehen, wenn sie sich genauer mit dem Thema auseinander setzt und sich an die eigene Nase packt. Also. Was kann ich denn nun konkret machen, damit ich das bekomme, was ich will? Nämlich: Liebe...von attraktiven Männern...,die meinen Vorstellungen entsprechen... Das gibt es nicht! Niemand hat einen perfekten Partner! Entweder das Aussehen stimmt oder der Charakter oder von beidem ein bisschen. Den Traumprinzen, der alle Eigenschaften, Charakterzüge und äußere Reize hat, die man sich so in seinen Träumen vorstellt, gibt es nicht. Frauen tendieren dazu, zu hohe Ansprüche zu stellen. Vielleicht sollte man sich umorientieren, was die Ansprüche angeht, wenn das, was hier geschrieben steht, zutrifft. Das heißt, sich vielleicht auch mal in der näheren Umgebung umzusehen, denn Beziehungen mit einem Partner, den man schon etwas länger kennt (aus dem Freundeskreis etc....) haben meist eine bessere Zukunft, weil man ihn eben kennt und weiß, was er mag oder auch auf den Tod nicht ausstehen kann. Andererseits: „Gerade das anfängliche Kennenlernen des Partners ist so interessant!“ werden sich jetzt viele sagen. Das stimmt auch. Nur, wenn man sich dann erst mal kennt, wird die Beziehung sehr schnell uninteressant. Der Alltag kehrt ein und nimmt Überhand. Man kennt alles an seinem Partner und entdeckt einfach nichts Neues mehr. Es wird einfach langweilig. Partner, die sich schon lange kennen, haben dieses Problem meist nicht, weil sie gerade wegen diesen bestimmten Charaktereigenschaften etc. zusammen sind. Bei ihnen kann aber das Problem entstehen, dass sie sich zu gut kennen und so den anderen erdrücken oderr dadurch auch stärker verletzen können, zumindest mehr, als „neu –kennen –gelernte Partner“ es können. Es gibtt einfach keine Paradelösung für das Problem „Liebe“. Jetzt gibt es wiederum Leute, die sich fragen, warum ich die Liebe als Problem bezeichne. Diese Menschen haben leider nicht verstanden, worum es in diesem Text geht.
Guten Tag, Mit freundlichen Grüßen,
Alex ( - andra Hurtz)



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung